LandTour führte in Kükenställe, auf Wiesen mit Biohähnchen und in den Kuhstall

Landtour in Etteln Landtour in EttelnFrische Lebensmittel, von heimischen Höfen und dann auch noch Bio – das interessierte 50 ältere und jüngere Verbraucher auf der 3. Landtour des Südlichen Paderborner Landes im Altenautal.

 

 

 

 6.000 Bioeier werden täglich verpackt 6.000 Bioeier werden verpackt

Regionalmanager Uwe Jordan begrüßte die Gäste auf dem Ettelner Meierhof und schon ging es nach einer kurzen Einführung der Hofbesitzer Marietheres und Martin Nolte in den Stall mit 3.000 flauschigen Jungküken.

Die interessierten Teilnehmer, Familien und teilweise sogar Gäste aus dem Sauerland und Bielefeld, stellten viele bohrende Fragen zur hofeigenen Futterherstellung, Kontrollen, Aufzuchtpraktiken, Verpackungsautomaten und Absatzwege in die Verkaufsregale. 10.000 Biohühner beheimatet der Meierhof in Freilandhaltung auf Streuobstwiesen, die täglich 6.000 Eier legen und in der Ettelner Bäckerei bis hin zum EDEKA zu kaufen sind.

 

 

Johannes Lohmann zeigt Gänseeier Johannes Lohmann zeigt Gänseeier  Anschließend ging es zum Krusenhof von Johannes Lohmann. Dort werden Schafe, Gänse und neuerdings auch Hähnchen nach Naturland-Standard gezüchtet. Bio-Erzeuger Lohmann stellte den Unterschied zu anderen Geflügelbetrieben heraus. Seine Hühner im Altenautal wachsen gesund auf, leben dreimal so lange und bekommen durch die Hanglagen im Freilandauslauf immer reichlich grüne Wiesen zur Verfügung gestellt. Zum Probieren gab es eigenen Apfelsaft und Pflaumenmus.

 

 

Auf dem Kapellenhof führte Franz Lohmann seine Gäste in den Kuhstall und erläuterte die Geschichte des seit 1750 bestehenden Betriebes. Sehr erfolgreich war die zusätzliche Einrichtung eines Bauernhofcafes mit Rosen- und Kräutergarten. Zum Abschluss der Veranstaltung konnten sich die Teilnehmer im Biergarten an einem regionalen Buffet vom guten Geschmack der heimischen Produkte überzeugen.

Viele Landtour-Besucher stellten heraus, dass bei der Regionalvermarktung derzeit noch die lokalen Informationen zwischen den Erzeugern, deren Produkten und den Verkaufsstellen dürftig sind. „Fast jeder möchte heute regionale Lebensmittel einkaufen, doch nur jeder fünfte weis, wo es die auch gibt“, so Regionalforum-Geschhäftsführer Hans-Jürgen Altrogge. „Aktionen wie die Ladtouren und der steigende Absatz in regionalen Regalen zeigen das große Interesse der Bevölkerung und helfe, heimische Produkte bekannter zu machen und Arbeitsplätze in der Landwirtschaft zu sichern“. Unterstützt wurde die Veranstaltung von der "Bildungsoffensive Stadt- und Landtouren: Wirtschaft erleben in der Region".

50 Teilnehmer bei der ausgebuchten Land-Tour in Etteln 50 Teilnehmer bei der ausgebuchten Land-Tour in Etteln

 

 

 

 

 

 

 

 Mehr zu den Ettelner Höfen erfahren Sie auf deren Internetseiten:

www.meierhof-etteln.de

www.lohmann-etteln.de

www.kapellenhof.net

 

Flyer LandTour Etteln

17.05.2014
Sie befinden sich hier: Aktuelles